UNESCO

Das Welterbeprogramm der UNESCO

Das Ziel der Internationalen Konvention zum Schutz für das Kultur- und Naturerbe der Welt ist es, Kultur- und Naturstätten mit außergewöhnlichen, universellen Werten zu erhalten.

Aufnahme als Weltkulturerbe

Die Mitgliedsstaaten können Vorschläge für Welterbestätten bei der UNESCO einreichen. Im Anschluss prüft ein Komitee, ob die Stätte einen außergewöhnlichen, universellen Wert besitzt. Dies ist der Fall, wenn der Vorschlag mindestens einem der Kriterien des Kriterienkataloges entspricht. Kriterien sind zum Beispiel eine einzigartig künstlerische Leistung oder eine beträchtliche Einwirkung auf die Architektur, der Großplastik oder des Städtebaus und der Landschaftsgestaltung während der Zeitspanne oder in einem Kulturgebiet.


Weitere Informationen zum Welterbe der UNESCO erhalten Sie auf der Homepage der UNESCO Deutschland unter www.unesco.de.

The World Heritage Centre UNESCO
7, place de Fontenoy
75352 Paris 07 SP, France
Tel.: 0033 1 45681571
Fax : 0033 1 45685570

Deutsche Welterbestiftung
Postfach 401805
80718 München
Germany
Tel.: 089 30765101
Fax: 089 30765102

UNESCO Welterbestätten in Deutschland

Die komplette "Liste des Kultur- und Naturerbes der Menschheit" umfasst derzeit 1.092 Kultur- und Naturstätten in 167 Ländern der Welt. In Deutschland befinden sich derzeit 44 Denkmäler auf der Welterbeliste der UNESCO. Das neueste Denkmal ist der Obergermanisch-Raetische Limes als deutscher Teil des Grenzwalls des Römischen Imperiums.

Die 40 deutschen Stätten im Überblick

! GESCHLOSSEN !

LIMU 16/18 und Limesmuseum geschlossen  Das LIMU 16/18 und das Limesmuseum sind bis zum 25. Mai 2019 komplett geschlossen.

Veranstaltungen