Unsere Sonderausstellung "Mehr als nur Europa" wird bis zum 08.01.2023 verlängert!

Das römische Aalen – Militärbasis am Limes Dauerausstellung

Öffnungszeiten

Heute geöffnet bis 17 Uhr

Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6,00 €
Ermäßigung 4,00 €
Gruppen ab 15 P. 4,00 € p.P.
Schülergruppe 2,00 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8,00 €
Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Heute

Beschreibung

Im Erdgeschoss tauchen Sie ein in das Leben am Limes vor 1.800 Jahren. Die Ausstellung ist dort in zwei Bereiche untergliedert. Im zweiten Bereich „Das römische Aalen – Militärbasis am Limes“ treffen Sie sieben Charaktere, die im römischen Aalen gelebt haben. Ihr fiktiver Lebenslauf wurde anhand von konkreten archäologischen Funden erstellt. Anschließend begleiten Sie diese Charaktere in ihre jeweiligen Lebensbereiche – am Limes, im Kastelldorf und im Kastell. Großflächige Illustrationen, Hörstationen, Modelle und vor allem die archäologischen Originale ergeben in der Zusammenschau einen eindrucksvollen Einblick in den Alltag der Menschen, die an der Außengrenze des Römischen Reiches lebten.

Themenbereiche

Römer, Kelten und Germanen  Im römischen Aalen lebten Menschen aus verschiedenen Regionen und Provinzen des Reiches zusammen. Ein paar dieser Menschen lernen Sie hier kennen. 
Zinnfiguren-Diorama  Das über 50 Jahre alte Zinnfiguren-Diorama zeigt mit mehr als 2.000 Figuren das militärische und zivile Leben am Limes. Der Soldatenalltag, das Leben auf einem Gutshof, der Grenzverkehr am Limes und der Aufmarsch von Heeresverbänden können hier mit liebevoll gestalteten Details beobachtet werden. 
Am Limes  Der Limes wurde von Soldaten bewacht, die in den Wachttürmen stationiert waren. An bestimmten Stellen gab es Durchgänge, die den Personen- und Warenverkehr ermöglichten. 
Im Kastelldorf  Der Alltag im Kastelldorf war von der stationierten Truppe geprägt. Die Zivilsiedlung entstand gewissermaßen nur zur Versorgung und Unterhaltung der Soldaten. 
Die Ala II Flavia  Im Aalener Kastell war die Reitereinheit ala II Flavia stationiert. Bei der Vorverlegung der Außengrenze errichtete die Truppe das Kastell und hatte dort bis zur Aufgabe des Limes ihr Stammlager. 
Im Stabsgebäude  Das Stabsgebäude war der Mittelpunkt eines jeden Kastells. Im Aalener Kastell stand das größte Stabsgebäude am Limes. 
In der Reiterkaserne  Die Reiterkaserne diente gleichzeitig als Wohn- und Schlafraum der Soldaten sowie als Stall für die Pferde. Im Lager herrschten Disziplin und sachbezogene Schlichtheit. 

Objekte aus der Ausstellung

Highlight
2.–3. Jh. n. Chr.
2.–3. Jh. n. Chr.
Highlight
1. Hälfte 3. Jh. n. Chr.
2. Hälfte 2. Jh.–1. Hälfte 3. Jh. n. Chr.
1. Hälfte 3. Jh. n. Chr.
Ende 2. Jh.–Anfang 3. Jh. n. Chr.
1. Jh. n. Chr.
1.–3. Jh. n. Chr.
Mitte 2. Jh.–Mitte 3. Jh. n. Chr.
Highlight
1. Jh. n. Chr.
Ende 2. Jh.–Anfang 3. Jh. n. Chr.
2.–3. Jh. n. Chr.
2. Hälfte 1. Jh.–3. Jh. n. Chr.
Highlight
202–214 n. Chr.
2. Jh.–Mitte 3. Jh. n. Chr.
Highlight
Herbst 213 n. Chr.
Mitte 2. Jh.–3. Jh. n. Chr.
2.–3. Jh. n. Chr.
2.–3. Jh. n. Chr.
Mitte 2. Jh. n. Chr.
3. Jh. n. Chr.
2.–3. Jh. n. Chr.
Highlight
Ende 163–Frühjahr 164 n. Chr.
Highlight
Ende 2. Jh.–Anfang 3. Jh. n. Chr.
Highlight
2. Hälfte 2. Jh. n. Chr.

Buchbare Angebote

  • Workshop
    Habt ihr die tolle blaue Perlenkette in der Dauerausstellung gesehen? Hier erfahrt ihr, wie sie hergestellt wurde und fertigt euer eigenes Schmuckstück an.
    • Für Schulklassen & Jugendgruppen
    • Buchbar
  • Workshop
    Teaser Das Haupt der Gorgo Medusa wurde in der Antike oft zum Abwehren von Unheil benutzt. Lernt alles zum Mythos der Medusa und fertigt einen Medusakopf an.
    • Für Schulklassen & Jugendgruppen
    • Buchbar