Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Denar des Septimius Severus

Objektdaten

inventarnummer
2013-0212-0988-0001
fundtyp
Münze; Denar
kaiser
Septimius Severus
datierung
194–195 n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Aalen, Ostalbkreis
standort
Limesmuseum Aalen
Größe
1.8 cm × 0.2 cm
gewicht
3.18 g
Material
Silber
muenzstaette
Emesa
muenzherr
Septimius Severus
Vorderseite Bild
Porträt des Septimius Severus nach rechts.
vorderseite legende
IMP(erator) CAE(sar) L(ucius) SEP(timius) SEV(erus) P[ERT(inax)] AVG(ustus) CO(n)S(ul) II
stempelstellung
180°
inschrift
Vorderseite: Imperator Caesar Lucius Septimius Severus Pertinax Augustus, Konsul zum zweiten Mal. Rückseite: Der glückliche Zustand der Zeiten.

Beschreibung

Der Denare ist die zweitwertvollste Münze im römischen Währungssystem. Er wurde kurz vor 211 v. Chr. eingeführt und bis ins 3. Jh. n. Chr. genutzt. Dann löste der Antoninian, ein Doppeldenar, ihn allmählich ab. Der Denar war kein alltägliches Zahlungsmittel. Mit ihm wurden Löhne und Geldgeschenke bezahlt. Ein Denar entspricht vier Sesterzen und 25 Denare waren ein Aureus wert. Ein Truppenführer (decurio) in einer Ala verdiente am Tag 9,5 Denare und im Jahr 1.000 Denare.

Weiterführend