Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Germanische Wandscherbe mit Terra Sigillata-Imitation (Leihgabe Badisches Landesmuseum)

Objektdaten

inventarnummer
2018/67
fundtyp
Wandscherbe Terra Sigilata Imitation
datierung
3. Jh. n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Tauberbischofsheim, Main-Tauber-Kreis
standort
Limesmuseum Aalen
Größe
3.9 cm × 2.8 cm × 0.9 cm
gewicht
12.03 g
Material
Keramik

Beschreibung

Diese schwarz-graue Keramikscherbe weist einen typischen Dekor von Terra Sigillata-Bilderschüsseln auf, den sogenannten Eierstab. Sie belegt, dass man auch jenseits des Limes die römische Ware schätzte und sie dort sogar nachmachte.

Im siedlungsgünstigen Taubertal trafen in der zweiten Hälfte 1. Jh. v. Chr. bereits keltische und elbgermanische Gruppen aufeinander und entwickelten eine eigene Kultur. Nach der Siedlungsleere im 1. Jh. n. Chr. lassen sich im 2. Jh. n. Chr. Angehörige der rhein-weser-germanischen Kultur im Tal nieder. Sie pflegen Handelskontakt mit dem Römischen Reich. Inwieweit sie römische Sitten übernahmen, lässt sich anhand eines vielseitig verwendbaren Gefäßes wie diesem nicht einschätzen.

Weiterführend