Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 AM to 05 PM
Feiertage 10 AM to 05 PM
Monday closed
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Bogengriffplatte mit Besitzergraffito

Objektdaten

inventarnummer
1976-0067-0303-0001
fundtyp
Bogengriffplatte
datierung
2. Jh.–Mitte 3. Jh. n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Rainau, Ostalbkreis
standort
Limesmuseum Aalen
Größe
19.5 cm × 3.8 cm × 0.3 cm
gewicht
13.3 g
Material
Knochen
inschrift
Silvanus, Sohn des Aliquandus.

Beschreibung

Im Brunnen entsorgt Diese Bogengriffplatte war Teil eines Reflexbogens bzw. Kompositbogens, der aus mehreren Schichten zusammengeklebt wurde. Durch das Graffito wird ersichtlich, dass der Bogen Silvanus, dem Sohn des Aliquandus gehörte. Die Platte kam mit anderen Fragmenten des Bogens in einem Brunnen zutage. Die Kartierung der einzelnen Stücke ergab, dass die Schusswaffe bei der Verfüllung aufrecht im Brunnen stand. Dank dieser guten Erhaltung ist der Befund einzigartig. Durch Vergleiche mit anderen Funden kann die Bogenlänge auf 1,5 m im entspannten Zustand rekonstruiert werden. Im Brunnen wurden zudem Reste eines Schildes und einer Lanze gefunden. Da das Wasser den Leim des Kompositbogens auflöste und die Waffe somit unbrauchbar machte, muss hier jemand die Waffen bewusst entsorgt haben.

Weiterführend

Verwandte Objekte

2. Jh.–Mitte 3. Jh. n. Chr.
Rainau, Ostalbkreis