Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Aalen Fundstelle

Das Kastell Aalen war Garnisonsort der ranghöchsten Einheit am Obergermanisch-Raetischen Limes. Die ala II Falvia milliaria war eine Eliteeinheit bestehend aus 1.000 Reitern. Zusammen mit der etwa 3.000 Einwohner umfassenden Zivilsiedlung bildete das 6 ha große Kastell den größten Militärstandort am Obergermanisch-Raetischen Limes. Die baulichen Überreste liegen heute unter der Stadt und können nur ausschnittweise erforscht werden. Nur der mittlere Bereich des Kastells wurde systematisch ausgegraben.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 AM to 05 PM
Feiertage 10 AM to 05 PM
Monday closed
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Fundobjekte

Mitte 2. Jh.–3. Jh. n. Chr.
Böbingen an der Rems, Ostalbkreis
Anfang 4. Jh. n. Chr.
Böbingen an der Rems, Ostalbkreis
Mitte 2. Jh.–3. Jh. n. Chr.
Böbingen an der Rems, Ostalbkreis
Mitte 2. Jh.–3. Jh. n. Chr.
Böbingen an der Rems ?, Ostalbkreis ?
Mitte 2. Jh.–3. Jh. n. Chr.
Böbingen an der Rems, Ostalbkreis

Vermittlungsort