Kelten-Römer-Alamannen - Archäologischer Experimentiertag

Am Sonntag, 18. Oktober 2015 findet von 11 bis 17 Uhr ein archäologischer Experimentiertag im Limesmuseum statt. Interessante Archäologische Experimente, Versuche und Mitmachaktionen führen in die geheimnisvolle Welt der Antike. Mit dabei sind bekannte Archäotechniker, Museumspädagogen und Experimentalgruppen aus ganz Süddeutschland.

(© Stadt Aalen)

Programmpunkte:
Feuerschlagen, Schmiedevorführungen, Bronzeguss, Pfeil- und Bogenschießen, Katapult- und Onagertest, Knochenschnitzen, Wollefärben, Emaillieren, Kräuter und Speisen der Antike, antike Vermessung, Filmprogramm und Sonderführungen, zahlreiche Mitmachaktionen.

Ein spannendes Erlebnisprogramm für Jung und Alt im größten Römermuseum Süddeutschlands!

  • Römische Pfeilgeschütze im Experiment mit der LEG VIII AVG unter Alexander Zimmermann
  • Vorführungen der Numerus Brittonum aus Welzheim
  • Knochenschnitzerei mit Astrid Dingeldey
  • Arbeitsgemeinschaft Historisches Handwerk unter Juliane Schwartz, Rekonstruktionen römischer Funde: Lavezgefäße, Waffen, Korbflechtarbeiten, Textilhandwerk
  • Aktionen der Alamannengruppe Raetovarier
  • bei schönem Wetter: Speerwerfen, Pfeil- und Bogenschießen, plus: Holzbearbeitung, Kräuterwissen, Fladenbrote usw.
  • Vorführung: Emaillieren von Fibelrohlingen, mit Archäotechniker Markus Gruner
  • Die römische Schmiede in der Reiterbaracke wird durch Uwe Glowienke in Betrieb genommen.
  • Thema Römische Reiterei mit Jan Rehder
  • Römische Vermessungstechnik mit Dr. Georg Zemanek
  • Spannendes museumspädagogisches Programm mit verschiedenen Stationen: Römische Spiele, Leder punzieren, römische Kleidung und Frisuren, Reitermasken anfertigen, Truppenfahne entwerfen.
  • Hierbei wirken Schüler des Ernst-Abbe-Gymnasiums  Oberkochen mit.

Museumscafé geöffnet
Ab 12 Uhr im Museumsinnenhof, auch mit herzhaften Genüssen wie Fladenbrot etc.

Limesmuseum Aalen, St. Johannstr. 5, 73430 Aalen, Telefon: 07361 528287-0, www.limesmuseum.de

© Stadt Aalen, 01.10.2015