Legionäre, Katapulte und Alamannen

Erfolgreicher Aktions- und Familientag im Aalener Limesmuseum

Aktions- und Familientag 2020
Aktions- und Familientag 2020 (© Stadt Aalen)

Zahlreiche spannende Aktionen und Vorführungen gab es am vergangenen Sonntag beim Aktions- und Familientag im Aalener Limesmuseum zu bestaunen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die aktuelle Sonderausstellung über römische Geschütze, die auf eindrucksvolle Weise von Mitgliedern der Römergruppe LEG VIII AUG aus Pliezhausen den zahlreichen großen und kleinen Römerfans vorgestellt wurde. Besonderes Interesse fanden unter anderem die römische Werkstatt zur Herstellung eines mittelgroßen Katapults und die Erklärung der Funktion verschiedener römischer Kurz- und Langschwerter. Militärische Ausrüstung, Disziplin und Ordnung in der röm. Armee erklärten und zeigten die Mitglieder der Welzheimer Römergruppe Numerus Brittonum.  Die goldgelb leuchtende schwere Ausrüstung des Centurios (Hauptmanns) Marcus Schaaf erregte dabei ganz besondere Aufmerksamkeit. Wie man Briefe auf Holztäfelchen vor 1800 Jahre verschicken konnte erfuhr man eindrucksvoll in der kleinen röm. Schreibstube. Hervorragend ergänzt wurde das Programm durch die Alamannengruppe Raetovarier aus Aalen.  Schon an der „einfacheren“ Kleidung ließ sich der Unterschied zu den vornehmen Römern und Römerinnern erkennen.  Das Handwerk war aber auch hier von große Bedeutung. Die Herstellung wunderschöner Gürtel in Brettchenweb-Technik  oder die Produktion schöner Lederschuhe wurde nicht nur von den anwesenden Damen aufmerksam beobachtet.

Große Begeisterung rief nicht nur bei den vielen Kindern sondern auch bei den Eltern das umfangreiche museumspädagogische Programm hervor: Toll was man da alles herstellen und natürlich mit nach Hause nehmen konnte: Selbstgemachte kleine Holzkatapulte, die Nachbildung der Aalener Goldkette, echte Lederanhänger, hübsche Blumenkränze oder römische Weihealtare aus Keramin waren die absoluten Renner. Ergänzt wurde das Programm durch mehrere Museumsführungen, die natürlich alle ausgebucht waren.

Das Team des Limesmuseums zeigte sich zum Ende der Veranstaltung  von der außerordentlich positiven Besucherresonanz trotz des schlechten Wetters und den Corona-Einschränkungen begeistert.

© Stadt Aalen, 07.09.2020