Museen mit Freude entdecken

Internationaler Museumstag im Limesmuseum Sonntag, 15. Mai von 11 bis 16 Uhr

Auf dem Bild ist das Original (oben) und Replik einer Fibel, die im Limesmuseum ausgestellt ist, zu sehen.
Original (oben) und Replik einer Fibel, die im Limesmuseum ausgestellt ist. (© Limesmuseum Aalen)

Archäologische Originalfunde stellen für den Betrachter auf den ersten Blick oft nichts Aufsehenerregendes dar.

Keramik ist im Lauf der Zeit zu Bruch gegangen, sodass nur einzelne Scherben übrig geblieben sind. Metallgegenstände sind verrostet oder mit Grünspan überzogen und Steindenkmäler beschädigt oder gar zerschlagen. Von Glas und anderen empfindlichen Materialien ganz zu schweigen. Dennoch haftet nur dem Original das Gefühl des Authentischen an, nur es verströmt den Ehrfurcht gebietenden Lauf der Zeit.

Die Vorstellung, einen Gegenstand zu betrachten oder gar in der Hand zu halten, den vor fast 2000 Jahren ein anderer Mensch benutzte, erfüllt uns mit Achtung und mahnt zur Vorsicht im Umgang damit.
Was so lange Zeit überlebt hat, hat ein Recht darauf, weiterhin mit Sorgfalt behandelt zu werden.

Da Originale aber oft nur aus Teilen des Ganzen bestehen, kommt dem Replikat die Rolle zu, dem Betrachter eine Ahnung von der einstigen Vollständigkeit und Schönheit zu vermitteln.

INFO:

Das Limesmuseum lädt am Sonntag, 15. Mai von 11 bis 16 Uhr anlässlich des Internationalen Museumstages mit dem Motto „Museen mit Freude entdecken“ ein, über Repliken, die zu den Originalen in der Vitrine dazu gestellt wurden, die Schönheit einer vergangenen Epoche wieder zu entdecken.

Außerdem liegen an diversen Vitrinen Lupen bereit, um sonst schwer erkennbare kleine Kostbarkeiten betrachten zu können.

Weitere kleine Aktionen sowie ein kleines Angebot von Kaffee und Kuchen im Museumscafé runden den Nachmittag ab.

© Stadt Aalen, 06.05.2022