Willkommen auf der neuen Website des Limesmuseum Aalen!

Öffnungszeiten

Heute geöffnet bis 17 Uhr

Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6,00 €
Ermäßigung 4,00 €
Gruppen ab 15 P. 4,00 € p.P.
Schülergruppe 2,00 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8,00 €
Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Heute

Lanzenspitze als Amtszeichen (Kopie)

Objektdaten

fundtyp
Beneficiarierlanzenspitze
datierung
3. Jh. n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
Material
Kunststoff
gewicht
73.21 g
Größe
29 cm x 4.7 cm
fundort
Osterburken, Neckar-Odenwald-Kreis
museum
Limesmuseum Aalen

Beschreibung

Seht, ein Beneficiarier! Derartige Lanzenspitzen waren keine Angriffswaffen, sondern Abzeichen von sogenannten Beneficiariern. Hierbei handelte es sich in der Regel um Legionssoldaten, denen vom Statthalter bestimmte Befugnisse einhergehend mit Amtsaufgaben übertragen wurden. Die Lanze diente gewissermaßen als Ausweis der Beneficiarier. Die charakteristische Lanzenform zierte auch im Kleinformat als Beschlag oder Anhänger Schwertriemen und Gürtel. Wahrscheinlich hatte jede Provinz ein eigenes Miniaturabzeichen. Lanzen waren in der römischen Kultur das Herrschaftssymbol schlechthin. Die Lanzenspitze kam im Weihebezirk der Beneficiarier nördlich des großen Holztempels zutage. Sie ist die Einzige am Limes, die durch ihren Fundkontext sicher als Beneficiarierlanze bestimmt werden kann. Das Original befindet sich im Römermuseum Osterburken.

Weiterführend

>

Themen zum Entdecken

  • Spektakulär, aufregend oder ästhetisch schön. Stöbern Sie in den Highlights unserer Sammlung.