Unsere Sonderausstellung "Mehr als nur Europa" wird bis zum 08.01.2023 verlängert!

Das Römerkastell Aalen – UNESCO-Welterbe Limesreihe

Öffnungszeiten

Heute geöffnet bis 17 Uhr

Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6,00 €
Ermäßigung 4,00 €
Gruppen ab 15 P. 4,00 € p.P.
Schülergruppe 2,00 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8,00 €
Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Heute

Auf einen Blick

  • 112 Seiten mit 117 Abb.

Beschreibung

Das Kastell Aalen ist mit einer Gesamtfläche von über sechs Hektar das größte römische Militärlager am UNESCO-Welterbe Limes. bis zur Mitte des 3. Jh. n. Chr. war dort die ala II Flavia stationiert, eine „Elitekavallerie“-Einheit mit doppelter Sollstärke und damit im gesamten Römischen Reich eine echte Seltenheit. Mit ihren eintausend Reitern konnte sie weite Gebiete auch jenseits des Limes kontrollieren.
In der angrenzenden Zivilsiedlung lebten die Familien der Soldanten, aber auch Handwerker und Dienstleister wie Schmiede oder Schankwirte.
Vor mehr als 100 Jahren wurden Kastell und Zivilsiedlung wiederentdeckt. Durch die großflächigen Ausgrabungen auf dem Kastellgelände und den Ausbau des Limesmuseums wurde Aalen in den letzten 30 Jahren zu einem der wichtigsten Zentren der Forschungs- und Vermittlungsarbeit am Limes.
Dieser Band stellt das Aalener Kastell umfassend vor – von den noch heute sichtbaren Spuren über die einstige Bedeutung der ala II Flavia im Limesgebiet bis hin zum heutigen Limesmuseum Aalen.

Martin Kemkes leitet das Referat Zweigmuseen beim Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg und Markus Scholz arbeite beim Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz.

Schriften des Limesmuseums Heft 58
Verfasser: M. Kemkes, M. Scholz
ISBN: 978-3-8062-2057-5
Einband: Gebunden
Seitenzahl/Abbildungen: 112 Seiten mit 117 Abb.
Format: 18,5 x 23 cm
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber/-in: Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.; THEISS