Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Altar für Apollo Pythius

Objektdaten

inventarnummer
1765-0001-0001-0001
fundtyp
Altar
datierung
148 n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Heilbronn, Stadt Heilbronn
standort
Limesmuseum Aalen
Größe
80 cm × 46 cm × 32 cm
gewicht
200 kg
Material
Stein (Sandstein)
inschrift
Dem pythischen Apollo geweiht. Nasellius Proclianus, Zenturio der legio VIII Augusta, hat unter dem Konsulat des Torquatus und Iulianus sein Gelübde froh und freudig nach Gebühr eingelöst.

Beschreibung

Für den Gott der Weissagung

Der Beiname Pythius bezieht sich auf die Orakelstätte Pytho bei Delphi (Griechenland), die Apollo laut einem Mythos gründete. Er verdeutlicht, dass Apollo hier als Gott der Weissagung verehrt wurde. Wahrscheinlich stiftete der Legionszenturio Nasellius Proclianus den Altar anlässlich eines empfangenen und erfüllten Orakels.

Der Weihestein ist am Giebel mit zwei Sternrosetten und einer Mondsichel dazwischen verziert. Proclianus mochte diese Zierde wohl, da er im gleichen Jahr einen ähnlich gestalteten Altar für Fortuna respiciens aufstellte.

Der Altar wurde 1765 von Bauern zwischen Böckingen und Neckargartach gefunden. Anschließend war er im Heilbronner Gymnasium ausgestellt. 1843 gelangte er durch einen Tausch ins Antiquarium Stuttgart.

Weiterführend

Verwandte Objekte

148 n. Chr.
Heilbronn, Stadt Heilbronn
Highlight