Willkommen auf der neuen Website des Limesmuseum Aalen!

Öffnungszeiten

Heute geöffnet bis 17 Uhr

Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6,00 €
Ermäßigung 4,00 €
Gruppen ab 15 P. 4,00 € p.P.
Schülergruppe 2,00 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8,00 €
Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Heute

Falschmünzerform

Objektdaten

fundtyp
Falschmünzerform
datierung
202–214 n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
kaiser
Septimius Severus, Caracalla
Material
Keramik
gewicht
3.69 g
Größe
2.5 cm x 0.5 cm
Bild (VS)
Porträt des Septimius Severus nach rechts.
vorderseite legende
SEVERVS PIVS AVG(ustus)
fundort
Ehingen, Alb-Donau-Kreis
museum
Limesmuseum Aalen

Beschreibung

Geld in Hülle und Fülle? Falschmünzerformen dienten zur Herstellung von Münzen mittels Gussverfahren. Dazu wurden mehrerer Formen gestapelt, sodass bei einem einzigen Gussvorgang viele Münzen entstanden. Vorder- und Rückseite einer Form gehören somit zu zwei verschiedenen Münzen. So zeigt diese hier auf der Vorderseite den Kaiser Septimius Severus (193–211 n. Chr.), während die Rückseite zu einer Münze seines Sohnes Caracalla (211–217 n. Chr.) gehörte. Ob es sich dabei um kriminelle Machenschaften oder eine überbrückende rechtmäßige Münzproduktion handelt, kann oft nicht sicher festgestellt werden. Die Falschmünzerform kam mit über 260 anderen in einer Mannschaftsbaracke des Kastells zutage.

Weiterführend

>

Themen zum Entdecken

Führungen