Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Gürtelbeschlag mit der römischen Wölfin

Objektdaten

inventarnummer
1959-0028-0074-0001
fundtyp
Gürtelbeschlag
datierung
Mitte 1. Jh. n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Ehingen, Alb-Donau-Kreis
standort
Limesmuseum Aalen
herstellungstechnik
getrieben; ziseliert
Größe
5.5 cm × 4.2 cm × 0.8 cm
gewicht
6.75 g
Material
Bronze

Beschreibung

Individuelle Beschläge als Ausdrucksform der persönlichen Einstellung

Der Beschlag gehörte zu einem Soldatengürtel (cingulum). Auf dem Zierblech ist die römische Wölfin dargestellt, wie sie die Zwillinge Romulus und Remus säugt – eine Szene aus dem Gründungsmythos Roms.

Solche unverkennbar römischen Bildnisse zeugen von der persönlichen Verbundenheit des Soldaten mit dem Staat bzw. der Armee.

Zudem belegen sie, dass die Menschen am Rande des Römischen Reiches mit den typischen Darstellungen der römischen Mythen und deren Inhalt vertraut waren.

Obwohl solche Beschläge in Serie produziert wurden, sind sie individuelle Schmuckstücke der Soldaten.

Der Beschlag kam beim Neubau einer Schule zutage, in der nun unter anderem Geschichte gelehrt wird. In dem Schulgebäude befindet sich ein kleines Römermuseum.

Weiterführend

Verwandte Objekte

Mitte 1. Jh. n. Chr.
Ehingen, Alb-Donau-Kreis
Highlight