Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Hand eines Leuchtenträgers

Objektdaten

inventarnummer
2000-0366-0001-0001
fundtyp
Kerzenhalter
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Ellwangen (Jagst), Ostalbkreis
standort
Limesmuseum Aalen
herstellungstechnik
gegossen; verzinnt
Größe
15.5 cm × 8.5 cm
gewicht
307 g
Material
Bronze

Beschreibung

Die Hand gehörte zu einer knapp unterlebensgroßen Statue eines Leuchtenträgers. Solche „stummen Diener“ werden von dem antiken Philosophen Lukrez beschrieben (Lukrez, de rerum natura 2, 23-26). Dieser luxuriöse Einrichtungsgegenstand zeugt davon, dass es auch wohlhabende Haushalte am Limes gab. Die hohl gegossene Hand wurde verzinnt, um Silber vorzutäuschen. Der Daumen ist im Verhältnis zu den Fingern auffallend breit modelliert. Der Hand wurden Ringfinger und kleiner Finger abgetrennt. Weitere Sägespuren sind auf dem Mittelhandknochen des Daumens zu finden. Wahrscheinlich war die Statue zum Einschmelzen zerlegt worden, um neue Metallprodukte herzustellen. Wo genau die Hand zutage kam, ist unklar, da sie bei einem illegalen Sondengang geborgen wurde.

Weiterführend