Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Hufschuh

Objektdaten

inventarnummer
1970-0061-0416-0001
fundtyp
Hufschuh Typ 3
datierung
2. Hälfte 1. Jh.–3. Jh. n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Sulz am Neckar, Lkr. Rottweil
standort
Limesmuseum Aalen
Größe
17.5 cm × 12.5 cm × 8.5 cm
gewicht
430 g
Material
Eisen

Beschreibung

Hufschuhe (soleae ferreae) kamen in der Römischen Kaiserzeit zum Schutz der Hufe auf harten und steinigen Böden oder bei Eis und Schnee zum Einsatz. Im Gegensatz zu den ab dem Mittelalter gebräuchlichen Hufeisen konnten sie jederzeit abgenommen werden. Mit durch die Ösen und um die Haken gebundenen Bändern befestigte man die Hufschuhe am Fuß des Tieres. Da bei manchen Typen der vordere Haken die Vorderläufe bei einer schnellen Gangart verletzen konnten, dürften derart beschuhte Tiere nur im Schritttempo gegangen sein. Deshalb wurden diese eher Zug- als Reittieren angelegt, die eine schnelle Geschwindigkeit erreichen mussten. Dieser Hufschuh gehört zum Typ 3 ohne Vorderhaken. Er kam 1970 bei Ausgrabungen im Kastelldorf zutage.

Weiterführend

Veranstaltungen