Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Marsstatuette

Objektdaten

inventarnummer
1962-0041-0027-0001
fundtyp
Figur/Statuette
datierung
Mitte 2. Jh.–3. Jh. n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Böbingen an der Rems, Ostalbkreis
standort
Limesmuseum Aalen
herstellungstechnik
gegossen
Größe
19.5 cm × 8 cm
gewicht
555.91 g
Material
Bronze

Beschreibung

Der Kriegsgott Mars ist hier bartlos in jugendlicher Gestalt zu sehen. In Anlehnung an gängige Marsdarstellungen hielt er ursprünglich in der erhobenen Rechten eine Lanze und seine Linke ruhte auf einem Schild. Lötspuren an den Füßen weisen darauf hin, dass die Statue auf einer Basis stand. Der offene Helmbusch (crista) lässt vermuten, dass organisches Material den Helm zierte. Der Körper wurde unproportioniert modelliert. Bei dem zu großen Kopf und dem angelöteten Helm handelt es sich um Hohlgüsse, beim Körper um einen Vollguss. Nach dem Guss wurden die Details von Haar, Gesicht und Genitalbereich nachbearbeitet. Die Statuette kam zusammen mit einigen Eisenfunden etwa 110 m südöstlich des rückwärtigen Kastelltores (porta decumana) im Dorf zutage. Das Metalldepot wurde wohl im Zuge der Zerstörung des Kastells im 3. Jh. n. Chr. angelegt.

Weiterführend