Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Schildbuckel einer Paraderüstung

Objektdaten

inventarnummer
2011-0124-0001-0001
fundtyp
Schildbuckel
datierung
Ende 2. Jh.–Anfang 3. Jh. n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Welzheim, Rems-Murr-Kreis
standort
Limesmuseum Aalen
herstellungstechnik
getrieben
Größe
23.5 cm × 9.3 cm
gewicht
325.74 g
Material
Bronze

Beschreibung

Den Sieg im Schilde führen Im gesamten Römischen Reich sind bisher nur sehr wenige von derartigen Schildbuckeln bekannt. Sie gehörten zu leichten und detailreich bemalten Schilden, die bei Paraden und Reiterspielen verwendet wurden. Auf diesem Exemplar ist zentral eine Göttin dargestellt. Hierbei handelt es sich um Virtus, die Verkörperung der soldatischen Tapferkeit. Um die Göttin herum sind Sieg und göttlichen Beistand versprechende Symbole angeordnet. Auf der Rückseite des Schildbuckels ist der Quersteg erhalten. Der Schildbuckel kam zusammen mit einem Knieschutz und einer Beinschiene in einem Brunnen zutage, der nach einem Schadfeuer aufgegeben wurde.

Weiterführend