Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Schwertknauf eines Langschwertes (Spatha)

Objektdaten

inventarnummer
1959-0030-0001-0001
fundtyp
Schwertknauf Typ Bad Cannstatt nach Miks
datierung
Mitte 2. Jh. n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Stuttgart, Stadt Stuttgart
standort
Limesmuseum Aalen
Größe
16.6 cm × 7.3 cm × 3.3 cm
gewicht
233.53 g
Material
Elfenbein, Eisen, Bronze

Beschreibung

Bei dem sehr gut erhaltenen Schwertgriff ist der Schwertknauf aus Elfenbein gefertigt. Er wurde über die Schwertangel geschoben, sodass ihr oberes Ende am Griffende herausschaut.

Der Griff ist ebenfalls mit Elfenbein verkleidet, das einen Spiralrillendekor aufweist. Oben und unten fassen bronzene Blechhülsen den Griff ein.

Der flache, nicht vollständig runde Knauf ist typisch für das 2. und 3. Jh. n. Chr. Er entspricht der frühen Form des Grifftyps Bad Cannstatt.

Während im 1. Jh. n. Chr. kugel- und linsenförmige Knäufe beliebt waren, kamen im 2. Jh. n. Chr. zunehmend flache, leicht nach außen gewölbte, dreiviertel- bis vollrunde Knäufe auf.

Der Schwertgriff gehörte zu einem Langschwert (Spatha).

Er kam in einer Abfallgrube mit anderen Schwertelementen zutage, die vielleicht demselben Schwert angehörten.

Weiterführend

Links

  • Dauerausstellung