Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Terra Sigillata-Becher mit Brandspuren

Objektdaten

inventarnummer
1977-0128-0199-0004
fundtyp
Becher Drag. 54
datierung
Mitte 2. Jh.–1. Drittel 3. Jh. n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Schwäbisch Gmünd, Ostalbkreis
standort
Limesmuseum Aalen
herstellungstechnik
Drehscheibe
Größe
8.3 cm × 5.5 cm
gewicht
68.21 g
Material
Keramik (Terra Sigillata)

Beschreibung

Dieser Becher konnte zur Hälfte wieder zusammengesetzt werden. Auffällig ist, dass nur eine Scherbe die typisch rote Farbe der Terra Sigillata aufweist. Dies liegt daran, dass der Becher als Totenbeigabe zusammen mit dem Leichnam auf einem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Durch die Hitze zersprang er und die verstreuten Scherben waren unterschiedlich stark dem Feuer ausgesetzt. Dieses Phänomen ist häufig bei Grabbeigaben vorzufinden. Nachdem der Scheiterhaufen abgebrannt war, las die Bestattungsgemeinschaft die Überreste des Leichnams und der Beigaben auf und bestattete sie in einem Grab. Dabei wurden offenbar ein paar Scherben am Kremationsplatz übersehen und zurückgelassen.

Das Grab kam 1977 bei archäologischen Ausgrabungen zutage.

Weiterführend

Links