Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, zurzeit kommt es leider zu Problemen mit unserer Telefonanlage. Sollte ein Gespräch unvermittelt abbrechen, wenden Sie sich für einen Rückruf bitte an limesmuseum@aalen.de. Herzlichen Dank.

Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6 €
Ermäßigung 4 €
Gruppen ab 15 P. 4 € p.P.
Schülergruppe 2 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8 €

Altar zu Ehren des Kaiserhauses

Objektdaten

inventarnummer
1911-0001-9004-0001
fundtyp
Altar
datierung
23. Juli 231 n. Chr.
epoche
Römische Kaiserzeit
fundort
Öhringen, Hohenlohekreis
standort
Limesmuseum Aalen
Größe
100 cm × 64 cm × 36 cm
gewicht
320 kg
Material
Stein (Keupersandstein)
inschrift
Zu Ehren des göttlichen Kaiserhauses (hat) die alexandrinische Wasserleitung für die cohors I Septimia Belgarum Alexandriana unter der Aufsicht des Konsulars Catius Clementinus hingeführt der Kommandeur (praefectus) Lucius Valerius Optatus. (Die Wasserleitung) wurde eingeweiht am zehnten Tag vor den Kalenden des August im Konsulatsjahr des Pompeianus und P(a)elignianus.

Beschreibung

Einweihung einer Wasserleitung an einem Anti-Dürre-Tag Der Altar wurde an dem Fest des Gewässergottes Neptun (Neptunalia) aufgestellt, um eine Wasserleitung einzuweihen. Damit beging man den jährlichen Festakt mit der Bitte, dass die Quelle auch in den heißesten Sommern nicht versiegen möge. Die Wasserleitung speiste ein Brunnenheiligtum (nymphaeum), das im Innenhof des Stabsgebäudes stand. Zu dem Heiligtum gehörte eine Neptunstatue. Der Altar stand mit Weiteren daneben. Als das Heiligtum wohl bei einem germanischen Einfall zerstört wurde, verfüllte man mit dem Schutt und den Altären einen benachbarten Brunnen. Bei dessen Ausgrabung im Jahr 1911 wünschten sich die Arbeiter im Gegensatz zu den antiken Soldaten, die Quelle wäre versiegt. Das ständig eindringende Wasser behinderte die Arbeiten sehr.

Weiterführend

Verwandte Objekte

2.–3. Jh. n. Chr.
Öhringen, Hohenlohekreis
2.–3. Jh. n. Chr.
Öhringen, Hohenlohekreis
222–235 n. Chr.
Öhringen, Hohenlohekreis
4. Dezember 241 n. Chr.
Öhringen, Hohenlohekreis
Highlight
187 n. Chr.
Öhringen, Hohenlohekreis
Highlight