Reiter wie Statuen aus Erz Sonderausstellung (beendet)

Öffnungszeiten

Heute geöffnet bis 17 Uhr

Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Feiertage 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene 6,00 €
Ermäßigung 4,00 €
Gruppen ab 15 P. 4,00 € p.P.
Schülergruppe 2,00 € p.P.
Familienkarte 13,50 €
Kombiticket 8,00 €
Adresse
Limesmuseum
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Heute

Beschreibung

Schnelligkeit, große Reichweite und hochwertige Bewaffnung machten die Reiterei zu einem der wichtigsten Faktoren römischer Machtpolitik in den Grenzprovinzen an Rhein und Donau. Für den heutigen Betrachte gehören die Paradewaffen der Reitersoldaten, besonders die auffälligen Maskenhelme, zu den spektakulärsten Funden der provinzialrömischen Archäologie. Die Ausstellung erläutert neben der historischen Entwicklung, Aufgabe und Funktion der Reiterei, ihre Bewaffnung sowie die Probleme der Truppenversorgung und den Soldatenalltag.

Zu diesem Thema fand am 25./26. Februar 1998 ein Kolloquium der archäologischen Fachwelt im Limesmuseum Aalen statt.

Objekte zur Ausstellung

1. Hälfte 3. Jh. n. Chr.
2. Hälfte 2. Jh.–3. Jh. n. Chr.
Mitte 3. Jh. n. Chr.
1. Jh. n. Chr.
1. Jh. n. Chr.
Highlight
2. Jh.–Mitte 3. Jh. n. Chr.
1. Jh. n. Chr.
Highlight
1. Jh.–1. Hälfte 2. Jh. n. Chr.
2.–3. Jh. n. Chr.
Highlight
Ende 2. Jh.–Anfang 3. Jh. n. Chr.
Mitte 2. Jh. n. Chr.
Highlight
180–254 n. Chr.
Highlight
2. Hälfte 2. Jh. n. Chr.
2. Hälfte 2. Jh. n. Chr.